Frische Paradies
 
   
Mittwoch 23. April 2014 Zeit: 11:36
 








MARITIM taste-Moments
Kulinarischer Landausflug zum Arche-Hof Schlickenrieder
am 10.07.2010

Der Arche-Hof von Anja und Georg Schlickenrieder liegt am östlichen Ortsrand von Otterfing, 27 Kilometer südlich von München. In idyllischer Lage mit herrlichem Blick auf die nahe gelegenen Alpen betreiben die Schlickenrieders – im Einklang mit der Natur – Landwirtschaft im Vollerwerb.

   
Ankunft der Gäste bei strahlendem Sonnenschein auf dem Arche-Hof Schlickenrieder

  

  
Der Willkommensdrink: ein scharfer Gemüsecocktail

  
Hoteldirektor Richard Mayer begrüßt die Gäste

  
Georg Schlickenrieder heißt die Gäste auf dem Arche-Hof willkommen und lädt sie zu einem Rundgang ein

Was bedeutet "Arche-Hof"? Über 50 Haustierrassen sind bereits vom Aussterben bedroht. Um die noch lebenden Tierbestände alter Haustierrassen (Rinder, Schweine, Schafe, Hühner und Gänse) zu erhalten wurde 1981 die "Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. - kurz GEH" gegründet. Der Hof erhielt 1998 den Titel Arche-Hof. Anja und Georg Schlickenrieder leisten hier Erhaltungsarbeit für gefährdete Nutztierrassen.

Die 40-köpfige Milchvieh- und Mutterkuhherde wird in einem Offenfront-Laufstall gehalten, wobei die Tiere von Mai bis November freien Zugang zur großen Standweide haben. Neben Murnau-Werdenfelsern und Anglern alter Zuchtrichtung sind in der Herde Fleckviehkühe sowie einige Schwarzbunte, Braunvieh- und Jerseykühe. Ab Ende Juli darf ein prächtiger Stier bei der Herde frei mitlaufen und dafür sorgen, daß ab Anfang Mai die Abkalbesaison wieder beginnt. Die Schlickenrieder sind auch Stammzuchtbetrieb für die Rasse Deutsches Braunes Bergschaf und Züchter der noch selteneren Rasse Deutsches Schwarzes Bergschaf. Die Schafe werden solange es die Witterung zuläßt auf Umtriebsweiden in Hofnähe gehalten. Die Bentheimer Zuchtsau "Traudl" sorgt für regelmäßigen Nachwuchs an Bunten Bentheimer Ferkeln. Eine Schar Appenzeller Barthühner, Appenzeller Spitzhauben, Deutscher Lachshühner und Krüper sucht auf Wiesen und Weiden in Hausnähe nach Futter.

Es werden 70 ha Land im Vollerwerb nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet. Seit 1998 sind die Schlickenrieder auch Mitglied beim "Naturland-Verband ökologischer Landbau". Naturland gehört weltweit zu den bedeutendsten Zertifizierungsorganisationen für Produkte aus ökologischem Landbau. Alle "Naturland" Landwirte müssen unter Beweis stellen, dass sie die "Naturland" Richtlinien einhalten. Seit 2001 ist der Hof ein sogenannter "Demonstrationsbetrieb - Ökologischer Landbau".


Der Arche-Hof von Anja und Georg Schlickenrieder

   
Die Gäste auf dem Weg zur Weide - im Hintergrund das Alpenpanorama

  

  
Die Gäste verlieren Berührungsängste

  
Bild links: Die Gäste bilden ein Spalier für den Abtrieb der Bentheimer Zuchtsau "Traudl" mit ihrem Nachwuchs
Bild rechts: Hoteldirektor Mayer hilft beim Abtrieb


Gewohnt im Mittelpunkt zu stehen Zuchtsau "Traudl" mit ihren sechs Ferkeln auf dem Weg in den Stall

  
Zwei weitere Bentheimer Sauen               -               Liebe Milchkälber schmusen gerne

  
Nach dem Rundgang betreten die Gäste unter den Klängen der Musikkapelle Marienstein Waakirchen die Festwiese ....


..... mit den festlich eingedeckten Tafeln

  
Direktor Mayer erklärt den Gästen das Alpenpanorama

 

  

  
Bild links: Reherl in Gelee mit Wildkräutern, Rote Beete Sprossen und Radieserl-Bier-Marinade
Bild rechts: Birnen-Heidelbeer-Kaltschale mit Zitronenthymian
Zur Vorspeise und Suppe wurde ein 2008er Rummel Huxelrebe serviert

Das Weingut von Susanne und Klaus Rummel hat sich auf ökologischen Weinbau spezialisiert. Sie produzieren ihre Weine in der Pfalz in Landau - Nussdorf. Das Weingut hat pilzwiderstandsfähige Rebsorten entwickelt und verwendet diese für die Weine. 

  
Am Grillbuffet gibt es mariniertes Schweinenackensteaks, Rip-Eye
mit Bergpfeffer, Weidelammkotelettes, gegrillte Forellen und Gemüse

  
Vom Grill Buffet ein Fleischteller und ein Salatteller
Zum Hauptgang wurde ein 2009er Rummel 1er Cabernet Banc serviert,
eine neue Sauvignon Blanc Kreuzung der Extraklasse

  
Fußballfans konnten auch das spannende Spiel Deutschland -Uruguay um den 3. Platz der WM verfolgen

  
Dann das Dessert: "Rund um die Himbeere" Gateau von der Himbeere, Himbeereis und Gelee, Himbeercoulis

 
Direktor Richard Mayer stellt den Gästen Monika Steinberger, die neue MARITIM Verkaufsdirektorin vor
und dankt dem MARITIM Serviceteam unter Daniel Dallabrida, F&B Service Manager, und dem
Küchenteam unter Küchenchef Alexander Reiter für ihren Einsatz


 Das MARITIM Service- und Küchenteam

© Fotos: Christian Funcke

Das MARITIM Service- und Küchenteam stellte auch bei diesem Event auf der grünen Wiese seine Cateringkompetenz unter Beweis. Erlebnisgastronomie die begeistert.

Die nächsten taste Moments "Stamm-Lokal - die urtypische Flossfahrt!" finden am Sonntag, 05.09.2010 statt. Beginn 8 Uhr im MARITIM Hotel München. 

Alle taste Moments finden Sie stets in unserem tagesaktuellen Aktionskalender. Das gesamte taste-Jahresprogramm sowie einen Rückblick auf einige taste-Moments finden Sie auf den Seiten des MARITIM Hotel München.

Mehr Infos über den Arche-Hof Schlickenrieder finden Sie hier.
Mehr Infos über das Weingut Klaus + Susanne Rummel finden Sie hier.