Frische Paradies
 
   
Samstag 19. April 2014 Zeit: 21:50
 








Monsoon - Neueröffnung im Glockenbachviertel
Original vietnamesische Küche der Spitzenklasse
am 21.10.2009

Die charmante Monsoon-Chefin Diem Quynh Doan hat sich bereits mit ihrem ersten traditionell-vietnamesischen Restaurant Doan einen Namen in der Münchner Gastronomieszene gemacht. Aber das relativ kleine Doan setzte der engagierten Wirtin enge Grenzen. Im neuen Monsoon kann die Wahlmünchnerin nun ihre große, begeisterte Stammkundschaft in einem wesentlich größerem Rahmen und exquisiten Ambiente verwöhnen. 

Diem Quynh Doans Erfolgskonzept: eine klassische vietnamesische Küche auf höchstem Niveau, die authentisch bleibt, aber auch zeitgemäß interpretiert wird. Dazu gehören ganz selbstverständlich der Verzicht auf Geschmacksverstärker, das rigorose Bekenntnis zu absoluter Frische und Qualität, ein kreatives Spiel mit Gewürzen und Kräutern aus Ost und West sowie ein hochwertiges Ambiente, das den passenden Rahmen für das kulinarische Erlebnis bildet. Die Gäste des Monsoon sollen sich rundum wohl fühlen. So wurde das Monsoon nach Feng-Shui-Prinzipien gestaltet und eingerichtet.


Der noble Eingang in der Hans-Sachs-Straße 9

  
Diem Quynh Doan empfängt relaxed Gäste und ist gleichzeitig da für ihre kleine Tochter

  
 Die einladende, elegante Bar                        Liebevoll gestaltete Details 


Diem Quynh Doan 

  
Der elegante Eingangsbereich mit Blick in die etwas erhöhte Bar

  
Der anschließende Nebenraum


Der Loungebereich

© Fotos: Christian Funcke

Aufgrund der vielfältigen Einflüsse aus Asien und Europa gehört die "cuisine vietnamienne" zu den außergewöhnlichsten und besten Küchen dieser Welt. China, Indien, Thailand, die Völker der Khmer und der Cham und natürlich die Grand Cuisine Frankreichs haben die multi-kulturelle "cuisine vietnamienne" geprägt. Dabei haben es die Vietnamesen verstanden, die vielen fremden Einflüsse in ihre eigene Küche perfekt zu integrieren. 
 
Wenn man die interessante Speisekarte des Monsoon studiert, entdeckt man zwei besondere Ausprägungen der Küche Vietnams, edle Gerichte aus der alten Kaiserstadt Hue und typische Gerichte aus dem Süden des Landes. Diem Quynh Doans Familie stammt aus Hue. Sie hat sich sehr für die Spezialitäten, die sich die Kaiser der Nguyen-Dynastie kredenzen ließen, interessiert. So wird berichtet, dass sich Kaiser Tu Duc seinen Tee aus Tautropfen zubereiten lies, die jeden Morgen von den Lotusblättern des kaiserlichen Sees gesammelt wurden. Nicht ganz so exzentrisch, aber typisch für die kaiserliche Küche ist auch heute noch die aufwändige Zubereitung der Gerichte, deren Farben, Aussehen und Präsentation. Darauf legt man auch im Monsoon höchsten Wert. Diem Quynh Doan zur Seite steht ein hochqualifiziertes Koch-Team aus Südvietnam. Im fruchtbaren Mekong-Delta bestimmen mobile Garküchen das kulinarische Leben. Hier wird frisch gedämpft und gebrutzelt, was die reichhaltigen Märkte hergeben. Im Süden Vietnams sind die Einflüsse der Thai, Inder und Khmer besonders ausgeprägt – die Küche zeichnet sich durch ihre Vielfalt und Geschmacksreichtum aus. 

Diem Quynh Doan will mit dem Monsoon einen kulinarischen Tempel für alle Sinne schaffen und sieht sich als Botschafterin der "cuisine vietnamienne". Sie will ihre Gäste im Monsoon überraschen, begeistern, inspirieren und verwöhnen, jeden Tag neu und auf höchstem Niveau.
  
Monsoon
Hans-Sachs-Str. 9,  80469  München
Öffnungszeiten: täglich 11.30 – 14.30 Uhr und ab 18.00 Uhr, warme Küche bis 23.00 Uhr
Reservierung: Telefon: (089) 38 666 298; Fax: (089) 38 666 299
info@monsoonrestaurant.de