Frische Paradies
 
   
Sonntag 20. April 2014 Zeit: 18:05
 








Gala Dinner im Gourmet-Restaurant Dichterstub'n der Egerner Höfe
Rottach-Egern am 1.12.2011

Die Dichterstub’n sind eine Hommage an Rottach-Egerns literarische Vergangenheit. Doch nicht nur Dichter und Schriftsteller genießen hier Gaumenfreuden, auch alle anderen Feinschmecker werden an den Küchenkünsten des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Gourmet-Restaurants ihre Freude haben. 

Der weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannte und geschätzte Sternekoch Michael Fell kehrte zum 1. Juni 2011 als Direktor für Küche und Restauration wieder zurück in die Egerner Höfe, in denen er 15 Jahre (1992-2008) zu Hause war. Hier ist er, neben Hoteldirektor Maximilian Manzenrieder, Gastgeber, der sich nicht nur hinter den Kulissen, sondern verstärkt persönlich den Gästen in den Restaurationen widmen möchte. Unterstützt von den Küchenchefs Achim Hack und Matthias Beck sowie dem Restaurantleiter Guido Straub und dessen Stellvertreter Roland Kiesenhofer ist er für die Zufriedenheit der Gäste verantwortlich, getreu dem Motto der Egerner Höfe 'Alle und Alles für den Gast'. 
 


Michael Fell begrüßt die Gäste und serviert persönlich den Gruß aus der Küche 

  
Bild links: Amuse-gueule  -  Bild rechts: Zanderfilet, Rote Bete, Räuchercrème und Joghurt,
dazu empfahl Restaurantleiter Roland Kiesenhofer einen 2007er Pfaffenberg, Riesling Spätlese trocken
vom Weingut Schönberg, Rheingau


Flusskrebs, Schwarzwurzel und Griesnockerl,
dazu genossen wir einen 2009er Pouilly Fuissé vom Weigut Louis Jadot, Burgund, Frankreich


Kalbsschulter und Bries mit Erbse und Rauchmandelgremolátá,
dazu einen herrlichen Rotwein 2007er Parzival vom Weingut Fürst, Franken, Deutschland 

Genuss pur in der Dichterstub'n 


von links: Georg Overs, Geschäftführer Tegernseer Tal Tourismus GmbH, Mark Nitsch, MFI Verlag Burda,
Inga Petzold, Leiterin Sales & Marketing der Egerner Höfe, Frank-Ulrich John, Pressesprecher DEHOGA Bayern,
Ulrike Schillo, Projekleiterin Genießerland Bayern 


Dessert: Nougattörtchen, Schokoladen-Kaffee-Sorbet, Quitte,
dazu eine 2006er Beerenauslese Seewinkel vom Weingut Velich, Burgenland, Österreich


Nach dem Essen: Jens Huwald, Bayern Tourismus Marketing GmbH, im Gespräch mit Michael Fell 

© Foto Nr. 1 Egener Höfe, © Fotos 2 - 11: Christian Funcke

Weitere Gastronomieangebote in den Egerner Höfen


Hubertus Stüberl

Ganz in der Tradition feiner alter, bayerischer Wirtshäuser begrüßt Sie das Hubertusstüberl. Eine Umgebung, in der man auf wunderbar unkomplizierte Art herzhafte, regionale Gerichte von allerhöchster Qualität genießen kann.



St. Florian und Salett'l

Hier können Sie international schlemmen. Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten aber auch vegetarische Überraschungen werden Ihnen im St. Florian und Salett'l serviert.


Freuen Sie sich an den Almhausabenden der Egernen Höfen auf alpenländische Schmankerl und Brotzeiten in der Egerner Alm. Da es sich hier besonders schön feiern lässt, können Sie diese Räumlichkeiten, in denen bis zu 65 Personen Platz finden, auch zu privaten Festlichkeiten und Veranstaltungen buchen. Insbesondere die darunter liegendem Weingewölbe laden zu unvergesslichen Momenten ein. Hier können für Sie zünftige Weinproben mit einer Brotzeit für bis zu 30 Personen organisiert werden.


Die Köche im Parkhotel Egerner Höfe 


Achim Hack, Michael Fell, Matthias Beck

Mehr Informationen über das 5-Sterne Superior Parkhotel Egerner Höfe finden Sie hier.

© Fotos: Park-Hotel Egerner Hof Betriebsgesellschaft mbH